Leporello / Postkarten - Elianna Renner

  • Ohne Titel 2
  • Ohne Titel
  • Ohne Titel3

Die international entstandene Fotoserie urban laundry befasst sich mit in der Öffentlichkeit ausgestellten Wäschestücken. Sie haben zwar eine lokale Prägung, stellen aber immer eine Aussage über das alltägliche Dasein der Menschen dar. Diese Alltagspraxis macht die Grenzen zwischen öffentlichem und privatem Raum durchlässig: Intime Dinge, die nah am Körper getragen werden und somit Auskunft über deren Eigentümer*innen geben, werden öffentlich ausgestellt, auf den Straßen publik gemacht. Die Aufnahmen dieser in Argentinien, Brasilien, China, Indien, Israel und Südafrika entstandenen Fotoserie erweisen sich als eindringliche Untersuchung eines spezifischen Bereiches des Gesellschaftslebens, in dem das Private und das Öffentliche deckungsgleich zusammenfallen.

Eine Auswahl der Serie soll auf Leporello-Postkarten gedruckt werden. Leporello-Postkarten  sind aufklappbare Ansichtskarten, die hauptsächlich für Souvenirs von Sehenswürdigkeiten in Städten/ Länder hergestellt wurden. Die Präsentation von urban laundry  als Leporello-Postkarte verabschiedet die Eigenschaft des traditionellen, Städtereise- Souvenirs und richtet den Blick auf Spuren des Alltags seiner Bewohner*innen. Die touristische Bedeutung der jeweiligen Stadt wird in den Hintergrund gerückt. Vielmehr wird der Fokus auf Intimitäten ihrer Bewohner*innen gerichtet. Dabei werden Eigenleben von Architektur und Urbanität hervorgehoben.

Im November 2020 findet die Einzelausstellung zum erhaltenen Ottersberger Kunstpreis 2019 statt. Die Serie urban laundry wird in der Ausstellung zu sehen sein. Zu diesem Anlass soll das Postkarten- Leporello mit einer Auswahl der Fotoserie erscheinen