Austausch zur Ausstellungsvergütung, 2.11., 19 Uhr

18.10.2022

„Auch Kunst ist Arbeit...!“

Austausch zur Einführung einer angemessenen Ausstellungsvergütung in Bremen


Mittwoch 02.11.2022 um 19 Uhr


mit


Lisa Bergmann, Sprecherin AG Gerechte Bezahlung für das Bündnis für eine gerechte Kunst- und
Kulturarbeit, Baden-Württemberg


Carmen Emigholz, Staatsrätin für Kultur, Bremen


Janneke de Vries, Direktorin der Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen


Moderation: Beata Frenzel, dialogARCHITEKTIN, Bremen


Die Einführung einer angemessenen Ausstellungsvergütung ist in Bremen und bundesweit eine seit Jahren von den Kulturverbänden immer wieder angebrachte Forderung. Mit einer fairen Bezahlung würden nicht nur die künstlerisch vielfältige Ausstellungslandschaft Bremens gefördert, sondern jede:n Künstler:in im Einzelnen vor prekären Arbeitsbedingungen, sozialer Unsicherheit und daraus resultierender Alters-Armut geschützt werden. Denn: die meisten Künstler:innen arbeiten in Ausstellungen nach wie vor unbezahlt.


In Bremen wurden jüngst seitens Politik und Kulturbehörde öffentliche Bekanntmachungen und inhaltliche Vorstöße gewagt, die Ausstellungsvergütung konkret und zeitnah einzuführen. Im dialogischen Format „Auch Kunst ist Arbeit...!“ tauschen sich Expert:innen, Politiker:innen, Fachszene und Kunstschaffende zu drängenden Fragen zur Einführung der Ausstellungsvergütung in Bremen aus. Als Gesprächspartner:innen dürfen wir Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz sowie die Fach-Expertinnen Lisa Bergmann (Bündnis für eine gerechte Kunst- und Kulturarbeit, Baden-Württemberg) und Janneke de Vries (Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen) unter Moderation von Beata Frenzel begrüßen. 

 

Herzlich eingeladen sind alle Künstler:innen, das Fachpublikum aus der Kunstszene sowie Politiker:innen (insbesondere die Kulturdeputierten), sowie Journalist:innen. Verbindliche Anmeldung bitte bis Montag,
den 31.10.2022 über
office@bbk-bremen.deoderbuero@kuenstlerinnenverband.de.


Veranstaltungsort:

Künstlerhaus Bremen
Am Deich 68/69 (Hofeingang)
28199 Bremen